Bei MicroFe handelt es sich um ein leistungsstarkes FE-System, das speziell für die Belange der Tragwerksplanung im Bauwesen konzipiert und optimiert wurde. Es bietet von der Eingabe über die Berechnung bis hin zur Ausgabe eine Vielzahl von Merkmalen, die den Tragwerksplaner bei der täglichen Arbeit ideal unterstützen und Zeit und Geld sparen.


Positionsorientierte Eingabe

Die positionsorientierte, grafische Eingabe von Bauteilen ermöglicht eine praxisbezogene und ingenieurmäßige Tragwerksplanung. Die Umsetzung in das abstrakte, mathematische FE-Modell erfolgt in MicroFe automatisch. Dadurch ist sichergestellt, dass überall dort FE-Knoten vorhanden sind, wo sie für die Berechnung benötigt werden. Dies erleichtert und beschleunigt deutlich die Modellierung des Tragwerks.

Leistungsstarker Rechenkern

Der leistungsfähige Rechenkern und die komplexen Elemente in MicroFe ermöglichen eine schnelle statische und eine dynamische Analyse von 2D- oder 3D-Tragstrukturen.

  • Kirchhoff/Mindlin Elementansätze für dicke und dünne Platten und Faltwerke
  • Scheibenelement nach Allmann
  • Flächen- und Stabgelenke
  • konstruktive Nichtlinearität: Ausschluss von Zug-/Druckfedern bei Lagerungen und druckschlaffen Stäben, einseitig wirkende Stab- und Flächengelenke, auch mit Arbeitslinien (auch bei Theorie I., II. und III. Ordnung, Eigenwertuntersuchungen)
  • lokale und globale Definition von Lasten, Randbedingungen oder Gelenken

Grafisch-interaktive Eingabe

Die Eingabe von MicroFe zeichnet sich durch eine intuitive Benutzeroberfläche aus, die vielfältige Funktionen zur effektiven Bearbeitung des Tragwerks bietet. Durch die klare Strukturierung bietet die Oberfläche einen leichten Einstieg und deshalb eine kurze Einarbeitungszeit. Auch bei gelegentlicher Anwendung oder bei Bedienung selten genutzter Leistungsmerkmale stellt diese klare Struktur der Benutzeroberfläche eine deutliche Erleichterung dar.

Arbeiten mit Vorlagen

Die Arbeitsweise mit Vorlagen erleichtert und beschleunigt deutlich die Eingabe in MicroFe, da neue Positionen für das Modell immer auf einer Vorlage, also auf einer kompletten und praxisbezogenen Ein­gabe basieren. Sobald die Ein­gabe einer Position gestartet wird, sind alle zugehörigen Vorlagen auswählbar. Alle Eigenschaften der gewählten Vor­lage sind im Fenster „Vorlagen“ zu sehen und jederzeit veränderbar. Die Anzahl der Vorlagen kann individuell um neue erweitert  werden. Ebenso können die Eigenschaften der vorhandenen Vorlagen an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

MicroFe - modular und individuell

Der modulare Aufbau macht MicroFe zu einem leistungsstarken FE‑System, das speziell für die Belange der Tragwerksplanung im Bauwesen konzipiert und optimiert wurde. Unsere Modulliste bietet Ihnen einen Überblick über das umfangreiche Leistungsspektrum.

Für jeden Bedarf das passende Paket

Mit den MicroFe-Paketen "PlaTo", "Modellanalyse" und "MicroFe comfort" stehen verschiedene Möglichkeiten zur Bearbeitung von FE-Modellen zur Verfügung. Durch den modularen Aufbau können diese jederzeit individuell erweitert werden.

Produktbroschüren

MicroFe_Gesamt.jpg

MicroFe - FEM

Leistungsmerkmale, Module und Pakete

MicroFe_Eingabehilfen-Berechnungsoptionen.jpg

Eingabehilfen und Berechnungsoptionen

Ergänzende MicroFe-Module

MicroFe_Brueckenbau.jpg

Brückenbau

Ergänzende MicroFe-Module nach DIN EN 1992-2

MicroFe-Gruendung.jpg

Gründung

Ergänzende MicroFe-Module


Technische Dokumentation

Tutorials

Die kurzen Videos stellen beispielhafte Arbeitsabläufe dar. Durch die Einteilung in „Playlists“ können einzelne Bedienschritte, aber auch zusammenhängende Abläufe am Stück studiert werden.

mb-news-Artikel

So umfangreich wie die mb WorkSuite ist auch die dazugehörige Dokumentation. Hier finden Sie Artikel zu allgemeinen oder programmübergreifenden Funktionen zu MicroFe.

Schnelleinstieg

Für einen schnellen und effizienten Einstieg werden in diesem Handbuch Schritt-für-Schritt die wichtigsten Funktionen und Wege zum Arbeiten mit MicroFe erläutert.