Presse Archiv

Februar 2014 | Pressemitteilung der mb AEC Software GmbH

mb WorkSuite 2014: Als Studienversion verfügbar

Nachwuchs fördern – das ist ein Anliegen der mb AEC Software GmbH. Darum stellt die mb AEC Software GmbH ihr umfangreiches Software-Paket "mb WorkSuite" bereits seit einigen Jahren Hochschulen, Studenten, Schülern, Auszubildenden und Meisterschülern als spezielle Studienversion zur Verfügung.

Der Leistungsumfang ist mit der kommerziellen Vollversion identisch. Einzig die Ausgabe ist mit dem Hinweis "Studienversion" gekennzeichnet. Studenten und Auszubildende können sich schon während ihrer Ausbildung mit der "mb WorkSuite 2014 - Studienversion" praxisnah auf die Zukunft vorbereiten.

Die "mb WorkSuite 2014 - Studienversion" ist ausschließlich für Übungs-, Lern- und Lehrzwecke vorgesehen und für Studenten und Auszubildende entsprechender Fachrichtungen gegen Vorlage einer gültigen Bescheinigung kostenlos. Eine kommerzielle Nutzung der Studienversionen ist ausgeschlossen.

Hochschulen, die Interesse an einem Einsatz der Studienversion haben, wenden sich bitte an hochschulespamabwehr@spamabwehrmbaecspamabwehr.spamabwehrde.

Bestellung der mb-Studienversion: www.mbaec.de/studienversion

Bildmaterial zum Download

PM mb 1401 033 Plakat Studienversion2014.pdf(7.6 MB)Download

Februar 2014 | Pressemitteilung der mb AEC Software GmbH

Zustand II und Theorie II. Ordnung bei Stahlbetonrahmen

U632.de Stahlbeton-Aussteifungsrahmen - Ein neues BauStatik.ultimate-Modul der mb AEC Software GmbH

BauStatik.ultimate - unter diesem Namen fasst die mb AEC Software GmbH hochklassige, fachlich anspruchsvolle, also "ultimative" BauStatik-Module zusammen. Die neuen "U"-Module sind wie die bekannten "S"-, "C"-, "V"- und "X"-Module voll in die Dokument-orientierte Statik integriert.

Stahlbetonrahmen sind Tragwerke, bei denen das Tragverhalten wesentlich durch die Auswirkungen der Einflüsse nach Theorie II. Ordnung beeinflusst wird. Nach Eurocode 2 müssen bei derartigen Trag­werken die Verformungen unter Berücksichtigung von Rissen, nichtlinearen Baustoffeigenschaften und des Kriechens berechnet werden. Mit dem Modul U632.de können ein- oder mehrstöckige Rahmen unter diesen Voraussetzungen bemessen und nachgewiesen werden.

Die Schnittgrößenberechnungen nach Theorie II. Ordnung sind unter Berücksichtigung von Imperfektionen durchzuführen. Nach DIN EN 1992-1-1, 5.2 (5) dürfen die Imperfektionen durch Schiefstellung der Stützen berücksichtigt werden. Im Rahmen der automatischen Ermittlung der Imperfektionen werden die Schiefstellung des Gesamtsystems und die Auswirkungen auf die Riegel untersucht. Neben der Winkelermittlung, unter Berücksichtigung der Stielanzahl und der Gebäudehöhe, wird auch die ungünstigste Wirkungsrichtung der Imperfektionen für jede Kombination untersucht und festgelegt. Dabei werden für das Gesamtsystem und für die Riegel die jeweils ungünstigsten Imperfektionsbilder gesucht.

Die Belastungseingabe erfolgt für Stützen und Riegel getrennt. Es stehen Punkt-, Linien- und Trapezlasten mit beliebigem Lastangriff und -richtung zur Verfügung. Die Belastung kann optional auch über Stabgrenzen hinweg vorgegeben werden. Neben Momenten und Kraftgrößen ist auch die Eingabe von Auflagerverschiebungen und Temperaturlasten möglich.

Für jeden Stab im Tragwerk können die Material- und Querschnittseingaben getrennt vorgenommen werden. Die Trennung der Eingabe von Stützen und Riegeln bietet die Möglichkeit ganze Gruppen von Stäben gleichzeitig zu definieren.

Der Nachweis der Tragfähigkeit und der Stabilität sind erbracht, wenn an allen Stellen des Tragwerks die kritischen Beton- und Stahldehnungen eingehalten sind und im Gesamtsystem noch kein indifferentes Gleichgewicht eingetreten ist.

Es besteht die Möglichkeit, den Verformungsnachweis auf zwei Arten zu führen:

  • Kopfverschiebung
  • Durchbiegung Einzelstäbe

Als Kombinationstypen für die Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit stehen die quasi-ständige, die häufige und die seltene Kombination zur Verfügung. Beim Nachweis der Durchbiegung der Einzelstäbe wird sowohl die Endverformung als auch die Differenzverformung zwischen Anfangs- und Endverformung nachgewiesen.

Es wird eine vollständige, übersichtliche und prüffähige Ausgabe der Nachweise zur Verfügung gestellt.

Leistungsmerkmale des BauStatik.ultimate-Moduls
U632.de Stahlbeton-Aussteifungsrahmen - EC 2, DIN EN 1992-1-1

Theorie II. Ordnung und Zustand II

  • nichtlineares Werkstoffverhalten
  • Kriechen / Schwinden
  • tension stiffening
  • Imperfektionen nach EC automatisch

Bewehrungswahl

  • automatisch oder vorgegebene Bewehrung

Nachweise (GZT) + (GZG)

  • Normalkraft/Biegung
  • Querkraft
  • Verformungen

Eine detaillierte Leistungsbeschreibung finden Sie in der mb-news-Ausgabe 01-2014 oder auf der Homepage der mb AEC Software GmbH unter: www.mbaec.de/baustatik/baustatikultimate.

Bildmaterial zum Download

PM mb 1401 034 Screenshot U632de.jpg(608 KB)Download

Februar 2014 | Pressemitteilung der mb AEC Software GmbH

Massivbau-Seminar 2014

Neue Seminarreihe mit Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert

Augenmerk der Reihe sind ausgewählte Themenschwerpunkte aus dem Bereich Massivbau, dem Eurocode 2 mit dem zugehörigen Nationalen Anhang. Die Kombination aus relevanten Informationen und vielen Beispielen aus der Praxis garantieren ein lohnenswertes Seminar.

Themen:

  • Aktuelle Informationen und Erläuterungen zum Eurocode 2
  • Konstruktive Durchbildung von Stahlbetonbauteilen nach Eurocode 2
  • Bewertung und Verstärkung von Stahlbetontragwerken
  • Bemessung von Mauerwerksbauten nach Eurocode 6
  • „Black-Box EDV-gestützte Berechnungen?!“ – Notwendigkeit und Möglichkeiten der Ergebniskontrolle

Referenten:   Prof. Dr.-Ing. Jens Minnert und Dipl.-Ing. Petra Licht

Dauer:           1 Tag, 9.30 – 16.30 Uhr

Preis:             129,- EUR + MwSt., inkl. Mittagsimbiss und Seminarunterlagen

Veranstaltungsorte:

  • 07.03.2014, Dresden
  • 28.03.2014, Frankfurt
  • 11.04.2014, München
  • 16.05.2014, Köln
  • 23.05.2014, Berlin
  • 27.06.2014, Hamburg
  • 04.07.2014, Stuttgart
  • 18.07.2014, Leipzig

Termine, Themen und Online-Anmeldung unter www.mbaec.de/termine

Nähere Informationen unter: Telefon 0631 550999-17 oder seminare@mbaec.de

Bildmaterial zum Download

PM mb 1401 035 Minnert.jpg(1.5 MB)Download