ViCADo - die BIM-Software

CAD-Werkzeug für Architekten und Tragwerksplaner

ViCADo ist eines der modernsten CAD-Werkzeuge für Architekten und Tragwerksplaner. Es wurde als bauteil-orientiertes 3D, 4D, 5D-CAD-System neu konzipiert und im Jahr 2002 veröffentlicht. Mittlerweile nutzen tausende Anwender ViCADo als 3D-CAD-Werkzeug zur durchgehenden Projektbearbeitung, vom Entwurf über Ausschreibung bis zur Werkplanung. Allen ViCADo-Anwendern ist der Grundgedanke der BIM-Methode somit seit vielen Jahren vertraut.

Einfach BIM-Modelle erstellen

Nutzen Sie die Werkzeuge von ViCADo und erstellen Sie Ihr 3D-Gebäudemodell mühelos über Wände, Stützen, Decken, Türen und Fenster. Diese können über verschiedene Parameter verändert und eingestellt werden. Diese Parameter beziehen sich beispielsweise auf die Geometrie, das Material und den Aufbau eines Bauteils. Die Bauteile können außerdem mit weiteren Eigenschaften verknüpft werden. ViCADo ermöglicht daneben eine Strukturierung in Geschosse und Abschnitte sowie Angaben zu Material und Kosten. In ViCADo 2017 erweitern Attribute die Verwaltung von Informationen zusätzlich. Durch diese weiteren Informationen wird Ihr 3D-Gebäudemodell zum BIM-Gebäudemodell.

Optimale BIM-Workflows

ViCADo beherrscht alle BIM-Klassifizierungen von „little closed“ bis „big open“ und ist voll integriert in die mb WorkSuite. Innerhalb der mb WorkSuite ermöglicht das durchgängige Zusammenspiel der Programme einen mühelosen Datenaustausch. Durch die IFC-Schnittstelle wird das BIM-Modell mit anderer Software ausgetauscht. Leistungspositionen mit Ausschreibungstexten und Preisen aus AVA-Programmen können durch eine GAEB-Schnittstelle übertragen werden.

Merkmale einer BIM-fähigen Software

Welche Eigenschaften zeichnen eine BIM-fähige CAD-Software aus? Diese Frage wird im BIM-Kompendium - Building Information Modeling als neue Planungsmethode (Kerstin Hausknecht, Thomas Liebich, Fraunhofer IRB Verlag, 22. März 2016) wie folgt beantwortet:

  • Erzeugung eines 3D-Gebäudemodells über Bauteile
  • Abhängigkeiten zwischen den Modellelementen können definiert und automatisch nachgeführt werden
  • Möglichkeit der Strukturierung, wie z.B. Geschosse
  • Ableitung von Plänen aus dem 3D-Gebäudemodell
  • Auswertung von Listen, Mengen, Berechnungen und Informationen
  • Austausch von Informationen über offene Schnittstellen

Bereits bei der Konzeption und Markteinführung im Jahr 2002 erfüllte ViCADo die Merkmale einer BIM-fähigen CAD-Software. Damals war BIM als Planungsmethode unbekannt.